Stehen wir auf den Schultern von Riesen oder auf einem Berg aus Schrott?

In einem aktuellen Projekt habe ich 8mb/1500 Dateien von unseren Programmierern geschriebenen Code (inklusive ein paar Bilder). Mit allen Symfony, Typo3, Bower, node-modules, .git Verzeichnissen sind es 250mb/37000 Dateien.

Da stellt sich wirklich die Frage wieviel toten Code und wie viele Lücken man sich mit den ganzen importen erkauft.

Kommentare

Das sagt dir ja sicher die Test Coverage

Da es ja sicher eine Testautomatisierung gibt, sagt dir sicher das Diagramm zur Test Coverage, welche stellen nicht benutzt werden. Oder habt ihr sowas etwa nicht? :-)

Ich finde das es etwas

Ich finde das es etwas komplizierter ist.

Ja, für unseren Code gibt es einen Jenkins der fröhlich den Code testet.

Symfony testen wir nicht. Das sollten die Symfony Leute machen. Und genau das ist der Punkt. Ich kann die Qualität der Importe nur abschätzen. Und die machen einen so großen Teil des Gesamtprojekts aus. In fremden Libraries lese ich nur selten. Und wenn dann ist es oft genug zum gruseln.

Dead Code

Jetzt driften wir ab. In deinem ursprünglichen Beitrag ging es ja um die Frage, ob wirklich der gesamte Code benötigt wird oder es Bereiche gibt, die man einfach löschen könnte. Wenn ihr eine halbwegs vollständige Testautomatisierung habt, kann man solche Bereiche identifizieren. Du wirst dann zwar immer noch manuell prüfen müssen, ob der Code wirklich nicht verwendet wird, aber du bekommst zumindest einen starken Hinweis, wo es sich zu schauen lohnt.

Wir driften in die Richtung

Wir driften in die Richtung die ich ursprünglich meinte. Es geht mir um das Vertrauen.

Unseren Programmieren vertraue ich. Mit denen habe ich einige Projekte erfolgreich umgesetzt. Ich kennte die Codestandards im Team. Es gibt Bugs und wenn wir sie entdecken beheben wir sie. Manchmal auch nicht. Die 8mb sind im großen und ganzen ok.

Bei den restlichen 240mb kenne ich die Codestandards nicht. Sie werden hoffentlich meistens so sein wie bei uns. Manchmal aber auch nicht. Ich weiß es nicht. Ich kenne die Programmierer nicht und schätze die Libraries am Anfang nur über die Webseite ein. Auch dabei kann ich mich täuschen.

Wieviel unbeabsichtige Bugs sind in den 97% Fremdcode und wieviel beabsichtigte. Ich weiß es nicht.

neuer Rekord

Kürzlich haben wir ein neues Projekt begonnen. Der Workflow wurde ein wenig geändert. Nach einem npm install & bower install enthält das Projekt jetzt 140000 Dateien und 900mb. Und ich habe noch keine Zeile geschrieben.

Da steckt viel unnötige Komplexität drin.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen